Ihre Schwimmbecken-Anlagen sind wahre Meisterwerke und Garanten für außergewöhnlichen Badespaß. Die Arbeiten der Zeller bäderbau verlangen sowohl höchste Präzision als auch einfache Reproduzierbarkeit. Das Unternehmen ist bekannt für seine innovative Technik, die auch Becken-Formen außerhalb der Norm ermöglicht. Ein schönes Beispiel hierfür sind die damals weltweit größten Edelstahlbecken „Tropical Islands“, die auf einer Fläche von 66.000m2 in einer ehemaligen Cargolifter-Halle nahe Brandenburg entstanden sind.

Die Entscheidung die Becken in Edelstahl zu produzieren sowie der hohe Vorfertigungsgrad der Edelstahl-Elemente trugen 2004 zu einer logistischen Meisterleistung von Zeller bäderbau bei: Die beiden frei geformten Becken einschließlich aller Einrichtungen wurden in nur fünfmonatiger Montagezeit realisiert. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland, Österreich und Frankreich inzwischen rund 80 Mitarbeiter und fertigt Edelstahlkonstruktionen für Schwimmbecken, die weltweit zum Träumen einladen.

»Unsere Monteure wissen genau was sie benötigen!«

»Unsere Monteure wissen genau was sie benötigen!« »Unsere Monteure wissen genau was sie benötigen!« »Unsere Monteure wissen genau was sie benötigen!«

Ing. Dietmar Lassnig, Jahrgang 1978, ein sympathischer junger Mann mit Tiroler Zungenschlag, ist Teil der Geschäftsleitung der Zeller Bäderbau GmbH, die 1992 mit Firmenstandorten in Telfs/Österreich sowie in Berlin und dem Produktionsstandort in Heidenheim gegründet worden ist. Seit 1998 sind die Zeller Bäderbau-Unternehmen im alleinigen Besitz der Familie Lassnig. Im Fertigungswerk in Heidenheim werden auf einem Firmenareal von 14.000 m² die Edelstahlkonstruktionen hergestellt. Im Gespräch erzählt Dietmar Lassnig von der Faszination des Elements Wasser, extremen Arbeitsbedingungen der Monteure und der Hingabe an die Fertigung einer perfekten Schweißnaht.


Herr Lassnig, Sie stammen aus Tirol und leben seit bald zehn Jahren in Heidenheim. Was hat Sie auf die Ostalb gezogen?
Dietmar Lassnig: Die Entscheidung für den Standort Heidenheim – trotz Angeboten aus Österreich – ist einfach zu erklären: Die Nähe zu Edelstahl verarbeitenden Unternehmen, die sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter sowie die verkehrsgünstige Lage sind die Hauptgründe. Heidenheim gefällt mir sehr; die Landesgartenschau 2006 hat der Stadt ungemein gut getan und wurde dadurch aufgewertet. Hier fühle ich mich richtig zuhause. 
  
Zeller Bäderbau realisiert weltweit Bauten und verhilft mit Ihren Edelstahl-Konstruktionen Menschen zu glücklichen Momenten im Wasser. Insgesamt hat Zeller Bäderbau bisher mehr als 1.200 Schwimmbecken in rund 450 Projekten realisiert. Trotzdem ist der Name Zeller Bäderbau in der Region relativ unbekannt. Weshalb diese Bescheidenheit?
Dietmar Lassnig: In der Tat, wir sind relativ unbekannt. Es war aber faszinierend zu sehen, wie unser Bekanntheitsgrad gestiegen ist, als wir 2011/2012 das neue Firmen-Gebäude in Heidenheim in den Seewiesen eröffnet haben. Wir wurden in der Region wahrgenommen und es freut uns natürlich sehr, dass dies auch außerhalb unserer Branchen passiert. Unsere Mitarbeiter sind stolz darauf, bei Zeller zu arbeiten.

Ihre Bäder werden bei Freibädern in den Zeiten außerhalb der Bade-Saison realisiert, also in der Regel im Herbst oder im Frühjahr. Dadurch sind die Geräte extremen Temperaturen ausgesetzt. Sie setzen dabei auf LORCH Schweißgeräte wie dem T300 DC Basic. Kann ein einzelnes Gerät einen Maschinenpark ersetzen?
Dietmar Lassnig: Unsere Monteure arbeiten in den Becken teilweise unter extremen Arbeitsbedingungen bei Temperaturen bis zu 60 Grad. Wenn unsere Monteure sagen, dass man die Schweißgeräte gut benutzen kann, ist dies das höchste Lob. Und unsere Monteure wissen und sagen auch was sie benötigen! Somit gibt es keinen Grund, diese nicht wieder zu bestellen. Wir sind höchst zufrieden damit!

Ihre Arbeiten verlangen äußerste Präzision und eine hohe Reproduzierbarkeit. Wie erreichen Sie eine perfekte Sichtnaht?
Dietmar Lassnig: Schweißen ist eine Kunst. Neben sehr viel Erfahrung gehört auch ein feines Gespür für die Materialien dazu. Jeder Monteur hat seine eigene Handschrift. Da bei uns nahezu jedes Teil individuell für das Projekt ist, ist auch der Einsatz von Schweißrobotern bei uns nicht sinnvoll.
    
Sie beschäftigen auf Baustellen Obermonteure mit sehr großer Erfahrung. Brauchen Sie überhaupt noch Beratung außerhalb von Zeller Bäderbau?
Dietmar Lassnig: Wir erwarten von unseren Partnern, dass sie uns über Neuigkeiten informieren. Ich möchte nicht von Dienstleistern Dinge hören, die ich ohnehin schon weiß oder für uns nicht relevant sind. Die Firma Pawlowski kennt uns aufgrund der jahrelangen Partnerschaft genau und macht das sehr gut. Sie sind auf dem neuesten Stand, schnell bei uns, wenn wir Fragen haben und äußerst zuverlässig!

Man wünscht sich noch viele Meisterwerke aus Ihrer Hand. Welches Projekt möchten Sie als nächstes realisieren?

Dietmar Lassnig:. Derzeit gibt es neben mehreren Projekten in Deutschland auch spannende Projekte in Skandinavien und Monaco. Zusätzlich freuen wir uns über die Zusage, für „Tropical Islands“ nun auch die beiden Außenbecken herzustellen zu dürfen.

Meisterwerke der "HEID TECH"

Erfahren Sie, warum die HEID TECH, die größte Berufsschule im Landkreis Heidenheim für die Ausbildung auf Technik und Wissen von Pawlowski setzt.


zum Artikel

Meisterwerke der "Schuck Group"

Schweißen für Extrembedingungen: Lesen Sie warum die Schuck Group bei der Produktion von Kugelhänen und Armaturen Pawlowski vertraut.

zum Artikel

Unsere Leistungen

Neugierig geworden? Gerne setzten wir uns auch mit ihrem Individuellen Problemen und Prozessen auseinander und beschleunigen so Ihre Schweißprozesse.


Unsere Leistungen

Pawlowski GmbH
Oggenhauser Hauptstrasse 77 
89522 Heidenheim-Oggenhausen 
Deutschland
Impressum
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 07:30 – 12:00
und 13:00 bis 17:00
Samstags: 9:00 bis 12:00
Kontakt
Telefon: 07321. 73070
Telefax: 07321.730730 
info@pawlowski-gmbh.de
Kontaktformular
Bestellungen
Telefon: 07321.73070 
Telefax: 07321.730730 
info@pawlowski-gmbh.de
Kontaktformular
© Pawlowski GmbH | Impressum